Archiv der Kategorie: Allgemein

The pressure is on – Erfolgreiches Wahrnehmungsprofil

Das Wahrnehmungsprofil 1 aus der 12. Klasse hat mit ihrer Teilnahme am Flex-Festival mit dem Theaterstück „The pressure is on“, betreut von Tajan Abdulla, erfolgreich eine Urkunde gewonnen. Die Schülerinnen Mayra Beeck und Elen Tausch haben gemeinsam die Urkunde im Rathaus abgeholt. Das Tanz-Stück thematisiert den gesellschaftlichen Druck in der heutigen Zeit und wie wir mit diesem Druck umgehen und uns selbst akzeptieren können.

Jugend debattiert

Debatten sind Ausdruck einer lebendigen Streitkultur, in ihnen spiegelt sich gesellschaftliche Vielfalt. Kontrovers und fachlich fundiert diskutierten im Rahmen des Bundeswettbewerbs „Jugend debattiert“ Schüler:innen der Mittel- und Oberstufe über die Fragen: Abschaffung von Schulnoten bis Klasse 10? (Altersstufe 1) und Ausschließlich Vegetarische Mahlzeiten in der Schulmensa? (Altersstufe 2). Im Bild die Finalist:innen: Bent, Marc, Ronel & Annalena (links) und Kjell, Felicitas, Emma & Anouk. Sie werden das WdG im Regionalentscheid vertreten.

Abpfiff 2022: Der letzte Schlag

Nach drei Jahren Pause wurde in der grünen WdG-Halle wieder geschmettert, gebaggert und geblockt: Traditionell beendete das Finale des Volleyballturniers das Kalenderschuljahr 2022. Mit 3 zu 0 Sätzen schlug das Lehrerteam die Schüler:innenauswahl der Oberstufe, doch das klare Resultat täuscht, denn die Sätze waren eng, und am Ende war es wohl die Abgeklärtheit, die die Oberhand behielt gegen jugendlichen Elan. Jetzt freuen sich alle auf die verdiente Weihnachtspause, auch unser Schulleiter Herr Solf, der einen letzten Elternbrief verfasst hat, den Sie hier lesen können. Schöne Ferien und einen guten Rutsch!

Zwei Abende in Harmonie[n]: Weihnachtskonzerte am WdG

Edvard Grieg, Astor Piazolla, Simon & Garfunkel, Mariah Carey, Earth, Wind & Fire, José Feliciano – innerhalb dieses progressiven Genresechsecks, also jenseits des Erwartbaren, traten an zwei Abenden sämtliche Orchester, Bigbands und Chöre des WdG auf. Wer bis dahin, etwa in Sorge wegen der allgemein beunruhigenden Weltlage, noch nicht in Adventsstimmung war, wurde es spätestens jetzt und hier. Mit Enthusiasmus, Können und einem so ganz aus dem Herzen kommenden musikalischen Spirit der Unter- Mittel und Oberstufenschüler:innen verwandelte sich die Aula in einen vibrierenden Konzertsaal. Es wurde gelauscht, geschwelgt, gegroovt, geklatscht, geschnippt, und am Ende sang das Publikum gemeinsam mit den Chören, dass in der Schallflut glatt unterging, wenn jemand aus dem Saal, Einzelfälle gewiss, den Ton mal nicht ganz zu treffen begabt genug war… Zudem wurden an den beiden Weihnachtskonzerten insgesamt 1.230,64 € an Spenden für die „Hoffnungsorte Hamburg“ eingenommen. Informationen zu dieser Institution finden Sie hier:
Hoffnungsorte Hamburg