Archiv der Kategorie: Allgemein

Informationsveranstaltungen für Eltern, Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

 

Wie geht es weiter nach der Grundschule? Welche weiterführende Schule passt zu meinem Kind? Welches Bildungsangebot haben die Schulen? Was ist uns wichtig?

An den folgenden Terminen können Sie und Ihre Kinder sich ein Bild über das Walddörfer-Gymnasium, unsere Schwerpunkte und Leitgedanken, unseren Unterricht und das Schulleben machen:

Do., 08.11.2018, ab 17.30 Uhr:„Marktplatz“ im Saselhaus (Vorstellung aller weiterführenden Schulen der Region), Adresse: Saseler Parkweg 3, 22393 Hamburg

Do., 22.11.2018, 19.00 – 21.00 Uhr: Informationsabend für Eltern der 4. Klassen (Eingang: Aula, Im Allhorn 47)

Sa., 12.01.2019, 10.00 – 13.00 Uhr: „Tag der offenen Tür“ für Schüler*innen und Eltern der 4. Klassen (Eingang: Aula, Im Allhorn 47)

Mo., 14.01.2019, 19.00 – 21.00 Uhr: Gesprächsabend mit der Schulleitung für Eltern der 4. Klassen, Raum 300 (Eingang: Im Allhorn 45, rechts)

Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben oder eine individuelle Beratung wünschen, wenden Sie sich gern unsere Abteilungsleiterin der Unterstufe, Frau Beate Schüler, Email:beate.schueler@wdg.hamburg.de

Brückenschlag am WdG

Das WdG hat jetzt eine Brücke. Am 29. August wurde eine  27.760 mm lange Stahlkonstruktion millimetergenau zwischen Nord- und Südflügel eingepasst und verbindet nun die Bücherei des Nordflügels mit dem Erdkunde-Trakt des Südflügels. Ein eigens bestellter Kran hob die aus drei verzinkten Einzelteilen gefertigte Brücke auf zwei Pfeiler, die zuvor mit je 20 t Beton in 1 m Tiefe verankert wurden. Die Konstruktion wiegt 15 t und hat auf jeder Seite 20 mm Spiel, um temperaturbedingte Ausdehnungen und Schrumpfungen aufzufangen.  Die Brücke dient fortan als zusätzlicher Rettungsweg, damit in der Bücherei und im Erdkunde-Flur Lernbereiche und Kompartments eingerichtet werden können. Und das denkmalgeschützte Gebäude hat einen neuen Hingucker. (Mh)

Das WdG stellt sich vor

Informationsveranstaltungen für Eltern, Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen

Wie geht es weiter nach der Grundschule? Welche weiterführende Schule passt zu meinem Kind? Welches Bildungsangebot haben die Schulen? Was ist uns wichtig?

An den folgenden Terminen können Sie und Ihre Kinder sich ein Bild über das Walddörfer-Gymnasium, unsere Schwerpunkte und Leitgedanken, unseren Unterricht und das Schulleben machen:

Do., 08.11.2018, ab 17.30 Uhr: „Marktplatz“ im Saselhaus (Vorstellung aller weiterführenden Schulen der Region), Adresse: Saseler Parkweg 3, 22393 Hamburg

Do., 22.11.2018, 19.00 – 21.00 Uhr: Informationsabend für Eltern der 4. Klassen (Eingang: Aula, Im Allhorn 47)

Sa., 12.01.2019, 10.00 – 13.00 Uhr: „Tag der offenen Tür“ für Schüler*innen und Eltern der 4. Klassen (Eingang: Aula, Im Allhorn 47)

Mo., 14.01.2019, 19.00 – 21.00 Uhr: Gesprächsabend mit der Schulleitung für Eltern der 4. Klassen, Raum 300 (Eingang: Im Allhorn 45, rechts)

Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben oder eine individuelle Beratung wünschen, wenden Sie sich gern unsere Abteilungsleiterin der Unterstufe, Frau Beate Schüler, Emai: beate.schueler@wdg.hamburg.de

Musik am WdG Schuljahr 2018/19: Chöre, Orchester und BigBands

 

Ensemble Termin (wöchentlich) Vorspiele 1.Probe Raum
Unterstufen-Chor (Jo) Dienstags:
Zeit folgt….
—- 04.09.18 …folgt…
Chor 7-9 (Zu) Donnerstags:
15:00 bis 16:30
—- 23.08.18 272
Chor 10-12 (Zu/Wö) Donnerstags:
17:00 bis 18:30
In der 1. Probe… 23.08.18 300
JuniorBigBand (Nb) Montags:
15:00 bis 16:30
erstes Kennenlernen:

10.09.18, 15:00

17.09.18 256
BigBand (Kw) Montags:
17:15 bis 18:45
—- 20.08.18 300
Orchester con spirito (La) Dienstags:
13:40 bis 15:10
29.08.18:
14:00 bis 18:0030.08.18:
14:00 bis 17:00
04.09.18 300

(Vorspiele 259)

Be allegri Orchester (Ce) Mittwochs:
17:00 bis 18:30
29.08.18:
14:00 bis 18:0030.08.18:
14:00 bis 17:00
05.09.18 300

(Vorspiele 259)

A-Orchester (Ce) Mittwochs:
19:00 bis 20:30
29.08.18:
14:00 bis 18:0030.08.18:
14:00 bis 17:00
05.09.18 300

(Vorspiele 259)

Stand: 19.08.18 / Ce

Achtung: Zu den Orchester-Vorspielen ist es um 14:00/15:00 Uhr meist sehr voll (längere Wartezeiten) – am späteren Nachmittag geht es meist viel schneller!

WdG-Patenmusiker gewinnt das Tonali-Finale 2018!

Über 240 Schüler*innen des Walddörfer-Gymnasiums waren live dabei im großen Saal der Elbphilharmonie, als unser Tonali-Patenmusiker Sebastian Fritsch mit einer fantastischen Leistung die hochkarätig besetzte Fachjury überzeugte. Dabei war die Konkurrenz in diesem Finale besonders stark, denn die beiden anderen Finalisten, Bryan Cheng und Manuel Liptstein spielten ebenso großartig. Sebastian Fritsch aber entschied nicht nur das mit 10.000 € dotierte Finale für sich, sondern er gewann mit seiner atemberaubenden Technik, seinen herrlichen Cantilenen auf seinem Cello und seiner unbändigen Spielfreude auch den Publikumspreis! Was für ein Erfolg – hatte er doch zwei Tage zuvor schon den Sonderpreis für die beste Interpretation der Tonali18-Komposition von Michaela Catranis gewonnen. Dass sich an diesem Abend sein WdG-Schülermanager-Team besonders freute, ist sonnenklar! Und mit großer Vorfreude sehen sie dem nächsten Konzert mit Sebastian entgegen, das am 25. November im Spiekerhus stattfinden wird. Leonie Frantzen, David von Elsner, Christina Wang, Lisa Hildebrandt, Jakob und Lukas Thomsen sowie Paul Goerdt und Constanze Fuchs werden es organisieren… (Ce)

 

Das WdG gehört zu den 15 besten Schulen Deutschlands

 

Foto: Max Lautenschläger

2018-05-15

14. Mai 2018, 12.00 Uhr, 500 Schülerinnen und Schüler versammeln sich mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in der Aula des Walddörfer-Gymnasium. Dass die Luft wie zum Schneiden ist, liegt nicht nur an den beinahe hochsommerlichen Temperaturen in Hamburg, sondern vor allem an der Spannung, die allen Anwesenden ins Gesicht geschrieben steht. Alle sehen gebannt auf die Leinwand, auf der die Preisverleihung vom Deutschen Schulpreis aus Berlin von Phoenix übertragen wird. Zuvor berichten die nach Berlin entsandten Schülerinnen und Schülern live vom Dach des Veranstaltungsortes, wo einmal im Jahr von der Robert-Bosch-Stiftung in Gegenwart der Bundesbildungsministerin der am höchsten dotierte Schulpreis Deutschlands verliehen wird.

Auch das Walddörfer-Gymnasium ist von der Jury in den Kreis der besten 15 Schulen nominiert worden. Voller Stolz sitzen Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer in der Berliner Arena, wo herausragende Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet ihre beeindruckenden Konzepte und Projekte präsentieren. „Von Minute zu Minute waren wir mehr beeindruckt, wie mutig Schulen ihren Unterricht öffnen, forschendes und solidarisches Lernen fördern und wie liebevoll, aber auch fordernd Lerngemeinschaft gelebt wird“, schwärmt die WdG-Delegation. Die anspruchsvollen sechs Kriterien der Jury haben dabei alle Nominierten erfüllt: Hohe Leistung, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Umgang mit Vielfalt, ein lernförderliches Schulklima und die Schule als lernende Institution.

Auch von Hamburg aus lässt sich das Potpourri hervorragender Schulen aus dem ganzen Bundesgebiet bestens sehen. Wie in einem Panini-Sammelalbum präsentiert der übertragende Sender in kurzen Einspielfilmen die pädagogischen Konzepte der nominierten Schulen. Man sieht sofort: Jede Schule könnte Meister werden.

Das Walddörfer-Gymnasium wird speziell für die hohe Motivation seiner Schüler- und Lehrerschaft, das selbständige Lernen in der Studienzeit und seine individuellen Lernräume gewürdigt. Sieger wird am Ende das evangelische Schulzentrum Martinschule aus Greifswald, das aus einer Sonderschule eine offene Schule für alle gemacht hat. Das Walddörfer-Gymnasium fährt mit einer Medaille und 5000 € Preisgeld nach Hause.

 „Am wichtigsten ist uns, dass wir uns jetzt mit allen Preisträgerschulen vernetzen können, ein Austausch, der von der Deutschen Schülerakademie gecoacht wird“, freut sich Schulleiter Jürgen Solf. Die Schulsprecher des Walddörfer-Gymnasium haben schon mal vorgelegt und sich nach der Preisverleihung kurzerhand mit Schülern der Preisträgerschule aus Münster, dem Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, für gegenseitige Besuche verabredet. (Wg, Mh, Da, Böh aus Berlin, Bw aus Hamburg)

Austauschprojekt GEDENKEN-GEDANKEN-VERSTEHEN: eine deutsch-belarussische Zeitreise der Generation NIE WIEDER

Der Russischkurs aus der S2 nimmt zur Zeit an einem Austauschprojekt mit Schülerinnen und Schülern des 20. Gymnasiums aus Minsk teil. Der inhaltliche Fokus dieses Austausches liegt im Vergleich der deutschen und belarussischen Gedenk- und Erinnerungskultur an den Zweiten Weltkrieg. Initiator dieses bilateralen Jugendaustausches ist die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Ende April haben sich alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in Hamburg auf Spurensuche nach Gedenk- und Erinnerungsorten für während der NS-Zeit Deportierte gemacht, die KZ-Gedenkstätte Neuengamme erkundet, die deutsche Gedenk- und Erinnerungskultur reflektiert und an Gedenkveranstaltungen anlässlich des 73. Jahrestags der Befreiung des Konzentrationslagers teilgenommen.

Das Projekt wird vom 18.-25. Juni in Minsk fortgesetzt. Vor Ort wird der Russischkurs mit den Austauschpartnern die belarussische Gedenk- und Erinnerungskultur kennenlernen und die belarussische Hauptstadt entdecken.