Archiv der Kategorie: Allgemein

Austauschgruppe aus Chile zu Gast am WdG

2017-12-07

Die Austauschschülerinnen und -schüler des Colegio Alemán de Valparaiso aus Vina del Mar, Chile, sind am WdG eingetroffen.

Für die kommenden drei Monate besuchen die Schülerinnen und Schüler die Klassen 10 bzw. S1 am WdG. Im März fliegen ihre Austauschpartner des WdG für drei Monate nach Chile. Der Kontakt zwischen beiden Schulen besteht seit über 10 Jahren. Interessierte Schülerinnen und Schüler der Stufe 10 des WdG können sich bei Frau Tesche über das Langzeitaustauschprogramm informieren und bewerben. (Wu)

Laura aus der 6d gewinnt den Vorlesewettbewerb

2017-12-07

Es ist bereits Tradition, dass die Adventszeit am Walddörfer-Gymnasium mit dem Vorlesewettbewerb der 6. Klassen eingeläutet wird. Und so haben auch in diesem Jahr wieder alle 6.-Klässler mit großem Elan das Vorlesen geübt, um an dem großen bundesweiten Schülerwettbewerb teilzunehmen.

Nachdem in den vergangenen Wochen bereits die Klassensieger gekürt wurden, präsentierten diese nun am 05.12.2017 ihre Vorlesekünste vor dem großen Publikum des gesamten Jahrgangs. Bei vorweihnachtlicher Atmosphäre zeigten die Schülerinnen und Schüler ihr Können und wetteiferten miteinander um den Titel des besten Lesers. Die Jury – bestehend aus Schülerinnen der Stufe S 1 und dem Vorjahressieger Felix aus der 7c – hatte es auch in diesem Jahr nicht leicht, die Gewinnerin zu ermitteln. Nach einem spannenden Finale stand schließlich fest: Laura aus der 6d ist die beste Vorleserin! Unter großem Jubel ihrer Klassenkameraden nahm sie den Pokal von Herrn Solf entgegen und darf das Walddörfer-Gymnasium nun im März beim Regionalwettbewerb vertreten. (Fe)

Studienfahrt des Profils Musik/Geschichte nach Berlin

Im September 2017 brach das Profil „Musik/Geschichte“ (S3) zu einer Studienfahrt nach Berlin auf. Passend zum Abi-Thema „Deutschland nach 1945“ besuchten wir ein Konzert Wolf Biermanns in der Philharmonie, das Museum der Alliierten, duchwanderten Berlins Unterwelt auf den Spuren der Fluchtwege zwischen Ost und West und vieles mehr… (Ce)

Schauen Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=09pukoO03VM

Elbe-Projekt

Save the date – 12. Februar 2018 – Laeiszhalle, gr. Saal – 20.00 Uhr

180 Schüler*innen des WdG musizieren in Chören, Orchester und Bands

Unser Trailer „Elbe-Projekt“: https://youtu.be/fw1VA4KpAR4

Der Kartenverkauf wird am Donnerstag, 14.12.2017 eröffnet:

www.elbphilharmonie.de

Im Mittelpunkt diese Projektes steht das „Elbe-Oratorium“, komponiert von Cristin Claas und Christoph Reuter, das am 23. Juni 2017 in Wittenberg uraufgeführt wurde, als Auftrags-werk zum Luther-Jahr. Es erzählt eine Reise von der Quelle bis zur Mündung der Elbe und nimmt dabei historisch wie musikalisch Bezug auf verschiedene Stationen an den Ufern der Elbe. So begegnen dem Hörer nicht nur Zitate von Bedrich Smetana (Moldau-Zufluss), Richard Wagner, Carl Maria von Weber (Dresden), Martin Luther (Wittenberg), Kurt Weill (Dessau) oder Georg Friedrich Tellemann (Magdeburg), sondern auch die Märchen und Sagen der Sächsischen Schweiz, böhmische Blasmusik und ein maritimer Shanty. Geführt wird die Handlung duch einen Erzähler, der in der Diktion Heinrich Heines neben poetischen auch politische Bezüge herstellt.

Die Besetzung des Werkes besteht aus Orchester, Chor, Kinderchor und Band des Walddörfer-Gymnasium. Quasi als Prolog zu diesem Oratorium werden im ersten Teil des Konzertes eigens dafür komponierte Songs des Cristin Claas Trios zu hören sein, auch begleitet vom Orchester. Das Besondere daran ist, dass die Songtexte Ergebnis eines speziell für das Elbe-Projekt initiierten Lyrik-Wett-bewerbs unter den Schüler*innen des Walddörfer-Gymnasiums sein werden. Die Schirmherrschaft über diesen Lyrik-Wettbewerb hat der vielfach ausgezeichnete Dichter Jan Wagner übernommen. Eine weitere Besonder-heit ist die Kooperation der schulischen Musik-Ensembles mit dem HafenCityOrchester.

Freuen Sie sich auf ein wunderbares Konzert, in dem zu Beginn das Cristin Claas Trio begeistern wird und dann gemeinsam mit dem Orchester die neu komponierten Songs mit den Gedichten der Schüler*innen uraufgeführt werden. Den Höhepunkt wird im 2. Teil des Konzertes das Elbe Oratorium bilden.

Digitales Lernen

Das bietet das Walddörfer-Gymnasium

In naher Zukunft wird nicht nur Arbeiten, sondern auch Lernen mit dem Laptop zum Alltag gehören. Wie bilden wir die Schülerinnen und Schüler aus?

Das Walddörfer-Gymnasium hat in seinem Leitbild die Verantwortung, die Schüler für ihr eigenes Lernen übernehmen, verankert.

Digitale Lernplattform

Flyer – Digitales Lernen mit itslearning am WdG

Wir haben für alle Schülerinnen und Schüler eine digitale Lernplattform implementiert, die kostenlos allen zur Verfügung steht, für Recherche, Erstellung von eigenen Materialien, Austausch und Kommunikation mit Mitschülerinnen und Mitschülern und mit Lehrerinnen und Lehrern. Unsere Fünftklässler werden im Klassenverband in einer Projektwoche schon vor den Herbstferien in die Benutzung von Geräten und Plattform eingeführt. Erste eigene, tolle Produkte wie Steckbriefe für Lieblingstiere entstehen!

Umgang mit Medien reflektieren

Neben der Motivation und dem Aufbau von medialer Kompetenz ist uns wichtig, mit Gefahren sensibel umzugehen. Smartphone-Nutzung und auch Cybermobbing werden schon in Stufe 5 thematisiert und sinnvolle Möglichkeiten des Umgangs gemeinsam besprochen.

Auch das Entwickeln einer gemeinsamen Haltung gegen Missbrauch ist uns wichtig. Digitales Lernen und Klassenrat, Unterrichtsgespräche über soziale Netzwerke und selbstständiges Ausprobieren unseres eigenen Lern-Netzwerkes itslearning greifen ineinander. Das Ziel ist die bewusste Teilhabe unserer Schülerinnen und Schüler an der digitalen Welt.

Medien als Werkzeug

Sehr spannend ist das Kennenlernen von Präsentationsprogrammen, spielerisch wird der Umgang mit Textverarbeitungsprogrammen vermittelt und in den Fachunterricht eingebunden. Fachlehrerinnen und Fachlehrer stellen erste Studienzeit-Aufgaben, die von den Schülerinnen und Schülern mit den Laptops, die den in den Lernräumen zur Verfügung stehen, in der Studienzeit bearbeitet werden können.

Unser Curriculum umfasst dann in höheren Stufen auch so spezielle Themen wie Urheberrecht oder so komplexe Probleme wie Onlinesucht oder die Auseinandersetzung mit Computerspielen wie im Hamburger Medienpass vorgesehen.

Individuelle und selbstständige Lernprozesse gestalten

Für die Schülerinnen und Schüler liegt in der Nutzung von itslearning als Lernplattform großes Potential, um individuelle und selbstständige Lernprozesse zu gestalten. Durch die Lernplattform ist es möglich, auf ganz kurzem Wege mit der Gruppe, dem eigenen oder anderen Fachlehrern in Kontakt zu treten, Fragen zu stellen, eigene Impulse zu geben. Networking soll im Schulzusammenhang bei uns nicht über WhatsApp laufen! Dafür gibt es die kostenlose itslearning-App für alle.

In den virtuellen Klassenräumen können Schülerinnen und Schüler aller Stufen sich Material abholen, Lernvideos anschauen, Aufgabenlösungen einreichen, untereinander Lern- und Arbeitsgruppen bilden. Besondere Bedeutung bekommt die Lernplattform z.B. im Rahmen unserer „Erasmus+“ –Kooperation mit unserer Partner-schule bei Bergen: Schülerinnen und Schüler des Technik-profils kooperieren mit norwegischen Schülerinnen und Schüler zum Thema „Erneuerbare Energien“.

Bitte informieren Sie sich auf der Homepage, wie Sie als Eltern digitales Lernen und Umgang mit digitalen Medien begleiten können!

verantwortlich für diesen Bereich:
Izabela Czarnojan
Koordination IT/Medien
Tel.: 040 428 969 30
Email: izabela.czarnojan@wdg.hamburg.de

WdG koordiniert erstmals ein Erasmus-Plus-Projekt

2017-10-10

Das WdG ist erstmals Erasmus+-Projektschule. Im Rahmen des Projektes „Connecting people with renewable energy – a European solution“ kooperiert das Technik-Profil (geleitet von Herrn Fritz, Herrn Dr. Mish und Herrn Plotkin) in den kommenden zwei Jahren mit einem Oberstufenkurs der Knarvik vidaregåande skule in Knarvik bei Bergen/Norwegen. Ziel der Zusammenarbeit ist, ein länderübergreifendes Systems zur Gewinnung, Speicherung und Verteilung regenerativer Energien zu modellieren sowie dessen Chancen und Risiken auszuloten. Bei der Kooperation handelt es sich um ein aus EU-Mitteln gefördertes Erasmus+-Projekt. Dem erfolgreichen Antrag gingen beidseitige Schulbesuche und eine gemeinsame Projektplanung voraus. Eine weitere Klammer des WdG und der Knarvik vidaregåande skule ist die gemeinsame französische Partnerschule Institution Robin St. Vincent de Paul in Vienne bei Lyon sowie die Arbeit mit der digitalen Plattform itslearning. (Mi/Wu)

Übergang in die Mittelstufe

Liebe Schüler*innen und liebe Eltern,

in der Mittelstufe erwarten Euch und Sie neue Herausforderungen. So beginnt für alle Schüler*innen nicht nur in ihrer physischen und psychischen Entwicklung eine teils stürmische Zeit, sondern auch die Anforderungen an die Lernleistungen und der Anspruch an die Selbständigkeit wachsen, bis Ihr bzw. Ihre Kinder schließlich den Mittleren Schulabschluss erwerben und die Versetzung in die Sekundarstufe II. Auf dieser Seite gibt es allgemeine Informationen zur Mittelstufe, besondere Themen wie der Wahlpflichtbereich oder die Schriftlichen Überprüfungen finden sich eine Rubrik höher unter „Stufe 8-10“. Sollte Euch oder Ihnen etwas fehlen, bin ich für Verbesserungsvorschläge und Nachfragen am leichtesten unter christian.buzuk@wdg.hamburg.de erreichbar.

Neu in der Mittelstufe – Allgemeines

Neuordnung der Klassen im Übergang zu Jahrgang 8

Fehlzeiten – was tun, wenn ich gefehlt habe?

Bronzemedaille für das Beach-Volleyballteam

2017-06-20

Bestes Beachwetter herrschte am Beach-Volleyball-Finaltag um die Hamburger Meisterschaft am 19.6 am Landesleistungszentrum am Alten Teichweg. Das WdG-Team hatte sich in der Vorrunde gegen das Gymnasium Allee und das Johannes-Brahms-Gymnasium als Gruppenerster für den Finaltag der besten vier Hamburger Teams qualifiziert. Im Halbfinale traf die Mannschaft auf das Gymnasium Grootmoor. Die Mädchen gewannen souverän ihr Spiel in 2:0 Sätzen und brachten das WdG somit mit 1:0 in Führung. Umkämpfter waren die Spiele des Mixed und der Jungen. In beiden musste ein dritter Satz gespielt werden. Die Hitze setzte allen Beteiligten zu und verlangte höchsten Einsatz.  Das Mixed des Gymnasium Grootmoor hatte die größeren Reserven und glich mit dem gewonnenen Satz auf 1:1 aus: Nun mussten die letzten Punkte  im Spiel der Jungen die Entscheidung für den Einzug in das Finale bringen. Nach umkämpften Ballwechseln hatte das Gymnasium Grootmoor knapp die Nase vorn, das den Satz und damit die Begegnung 2:1 gewann. Das WdG-Team spielte anschließend um den Medaillenrang Bronze und konnte dieses Spiel  mit 2:1 gegen das Johannes-Brahms-Gymnasium II gewinnen. Hamburger Meister im Beach-Volleyball WK I wurde das Johannes-Brahms-Gymnasium I. (Wu)