Archiv der Kategorie: Berichte

Austauschprojekt GEDENKEN-GEDANKEN-VERSTEHEN: eine deutsch-belarussische Zeitreise der Generation NIE WIEDER

Der Russischkurs aus der S2 nimmt zur Zeit an einem Austauschprojekt mit Schülerinnen und Schülern des 20. Gymnasiums aus Minsk teil. Der inhaltliche Fokus dieses Austausches liegt im Vergleich der deutschen und belarussischen Gedenk- und Erinnerungskultur an den Zweiten Weltkrieg. Initiator dieses bilateralen Jugendaustausches ist die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Ende April haben sich alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in Hamburg auf Spurensuche nach Gedenk- und Erinnerungsorten für während der NS-Zeit Deportierte gemacht, die KZ-Gedenkstätte Neuengamme erkundet, die deutsche Gedenk- und Erinnerungskultur reflektiert und an Gedenkveranstaltungen anlässlich des 73. Jahrestags der Befreiung des Konzentrationslagers teilgenommen.

Das Projekt wird vom 18.-25. Juni in Minsk fortgesetzt. Vor Ort wird der Russischkurs mit den Austauschpartnern die belarussische Gedenk- und Erinnerungskultur kennenlernen und die belarussische Hauptstadt entdecken.

Der Känguru-Wettbewerb der Mathematik 2018

Der bei unseren Schülerinnen und Schülern sehr beliebte Känguru-Wettbewerb der Mathematik fand am 19. März 2018 statt. Dabei nahmen über 900 000 Schülerinnen und Schüler aus etwa 11 000 Schulen Deutschlands teil und stellten sich den z. T. sehr schwierigen Aufgaben.
Besonders stolz sind wir auf Max (Klasse 5, 1. Platz), Magnus (Klasse 5, 1. Platz),
Lilly (Klasse 5, 1. Platz), Mina (Klasse 5, 1. Platz), Klimentii  (Klasse 5, 2. Platz), Noemie
(Klasse 5, 2. Platz), Jakob (Klasse 5, 2. Platz), Vruyr (Klasse 5, 3. Platz), Magdalena
(Klasse 5, 3. Platz) und Konstantin (Klasse 5, 3. Platz)
Es ging aber niemand leer aus: Neben dem Spaß am Knobeln gibt es für jeden eine Urkunde, einen Teilnehmerpreis und ein Lösungsheft. Auf der Homepage des Wettbewerbs (www.mathekaenguru.de) können die diesjährigen Aufgaben und Lösungen nachgelesen werden.
Einen herzlichen Glückwunsch an alle Känguru-Springer!
(Fachbereich Mathematik)

Landesrunde der Mathematikolympiade

Die diesjährige Landesrunde der Mathematikolympiade fand am 23. und 24. Februar 2018
am Christianeum statt. An diesem Wochenende sind die 374 besten Nachwuchsmathematiker
Hamburgs von insgesamt 78 Schulen gegeneinander angetreten. Dabei kamen 7 Teilnehmer vom Walddörfer-Gymnasium.
Besonders stolz sind wir auf Max (Klasse 5, 2. Platz), Carl (Klasse 5, 3. Platz), Magdalena (Klasse 5, 3.Platz), Lotta (Klasse 5, Anerkennung), Sverre (Klasse 5; Anerkennung)
und Maria (Klasse 6).
Einen herzlichen Glückwunsch an alle Mathematik-Olympioniken!

(Fachbereich Mathematik)

Futsal: Beide Mädchenteams beim Finaltag des Uwe-Seeler-Pokals

2018-04-19

Gleich beide Mädchenteams haben sich bei Hamburgs größtem Futsalturnier, dem Uwe-Seeler-Pokal,  über drei Vorrunden aus dem großen Teilnehmerfeld für den Finaltag der besten sechs Teams ihrer Altersklasse qualifiziert. Dieser Finaltag wird stets in Anwesenheit von Uwe-Seeler in der Sporthalle Hamburg ausgetragen. Hier sind die Berichte:

Mädchen B sichern sich den 3. Platz 

Unsere Fußball-Mädchen des Jahrgangs 2007 hatten wie auch die älteren Mädchen die Vorrunden des Uwe-Seeler-Pokals erfolgreich hinter sich gelassen und sich für die große Endrunde am 10. April in der Sporthalle Hamburg qualifiziert.

Wir konnten unsere Nervosität im ersten Spiel schnell ablegen und mit einem 1:0-Sieg gegen das Gymnasium Oberalster gut in das Turnier starten. Nach einer langen Spielpause hatten wir jedoch Probleme, im Spiel gegen die Schule Strenge unsere Stärken auszunutzen. Nachdem wir 1:0 zurückklagen, schafften wir endlich den Ausgleich und hofften, mit einem Punkt aus der Partie zu gehen. In der letzten Minute fingen wir uns jedoch noch den zweiten Gegentreffer ein und verloren das Spiel. Die Spannung war groß, denn nun ging das Rechnen los: Nach Punktgleichheit aller drei Mannschaften entschied der direkte Vergleich und wir zogen als Gruppenzweiter in das Halbfinale gegen die Schule Schnuckendrfit ein! Das ist – insbesondere wenn man berücksichtigt, wie viele Mannschaften um den Uwe-Seeler-Pokal gespielt haben – schon eine beachtliche Leistung! Schnuckendrift hatte sich den Sieg in der anderen Gruppe gesichert und spielte auch entsprechend sicher auf. Vorne verfehlten wir leider immer knapp den Torerfolg , Schnuckendrift hingegen nutze seine Chancen sehr gut aus und gewann das Spiel 4:0. Im für uns letzten Spiel des Turniers konnten wir wieder mit unserer Leistung überzeugen  und sicherten uns den 3. Platz! Ein fantastische Leistung, auf die wir alle stolz sein können! Herzlichen Glückwunsch, Mädels! (Fah)

Mädchen A erreichen das Halbfinale
Sehr stolz, nach zwei Jahren mit der Mannschaft (Berit, Aaliyah, Caro, Emily, Greta, Nora, Lotta, Lenia, Anna und Laura) wieder an der Finalrunde des Uwe-Seeler-Pokals in der Hamburger Sporthalle teilnehmen zu dürfen, starteten wir mit einem 1:1 gegen das Gymnasium Ohmoor in das Turnier. Nachdem die Mädchen A die Heinrich-Hertz-Schule mit 1:0 schlugen, traten wir als Gruppensieger gegen die starke Mannschaft des Albrecht-Thaer-Gymnasiums an. Nach einem tollen Spiel stand es leider nur 0:0, sodass wir in das 7m-Schießen mussten. Dieses verloren wir leider unglücklich. Gerne hätten wir im letzten Spiel noch der dritten Platz errungen, jedoch mobilisierte die Heinrich-Hertz-Schule noch einmal alle Kräfte und noch einem Endstand von 0:0 verloren wir auch das zweite 7m-Schießen. So landete die Mädchen A-Mannschaft auf dem 4. Platz.
Trotzdem: Ein richtig toller Erfolg! Glückwunsch, Mädels sowie einen großen Dank an Tom, unserem Trainer! (Hl)

Formulare für die Ganztagsbetreuung:

GT 1c: Dieses Dokument können Sie verwenden, wenn Ihr Kind sowohl während der Schul- als auch während der Ferienzeiten betreut werden soll.
GT_1c_Anmeldung_GTS_5_8_aktiv

GT 1d : Dieses Dokument können Sie verwenden, wenn Ihr Kind ausschließlich während der Kernzeit (8.00 Uhr bis 16.00) in der Schule und NICHT während der Ferien und NICHT in Randzeiten  betreut werden soll :
GT1d_Anmeldung_5-8_ Gymnasien

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte folgenden Link:
http://www.hamburg.de/ganztagsschule/

TONALi – Musikwettbewerb 2018

2018-04-09

Wieder einmal hat ein neues Konzertjahr des TONALi-Wettbewerbes begonnen. TONALi ist ein hochklassiger Musikwettbewerb für begabte junge Musiker aus ganz Deutschland und wird dieses Jahr für Cello ausgetragen. Der diesjährige Patenmusiker des Walddörfer-Gymnasium ist Sebastian Fritsch aus Stuttgart, der nun von dem TONALi-Team der Oberstufe (S2) betreut wird. Sebastian Fritsch wird sich im Laufe der nächsten Wochen auch persönlich unserer Schülerschaft vorstellen und unter anderem ein Schulkonzert am 15. Mai 2018 (neuer Termin!) an unserer Schule geben.

Das Abschlusskonzert des Musikwettbewerbes wird am 30. Juni 2018 um 19.00 Uhr im Großen Saal der Elbphilharmonie stattfinden. Das Konzert in der Elbphilharmonie wird als Schülerkonzert beworben und richtet sich deshalb nur an Schülerinnen und Schüler. Daher kostet eine Karte auch nur 6 Euro!

Das TONALi-Team wird bis zum 31. Mai 2018 jeden Dienstag und Donnerstag in der großen Pause (11.50 – 12.20 Uhr) in der Cafeteria des Walddörfer-Gymnasium die Codes für die Karten der Elbphilharmonie verkaufen. Wir hoffen auf viele verkaufte Karten für das Finalkonzert!

Das TONALi-Team 2018 am WdG (David, Paul, Leonie, Constanze, Lisa, Lukas, Jakob und Christina, alle S2)

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an uns wenden.

BOSO SeiZeit: Was macht eigentlich ein Rechtspfleger?​

 


2018-04-09

​Am 5. April 2018 trafen sich während der Studienzeit ca. 35 interessierte​

​Schülerinnen und Schüler des WdG zum Thema Berufs- und Studienorientierung.

Die Anwesenden konnten sich über juristische Berufe, speziell über den Beruf des Rechtspflegers, informieren:

Wie wird man Rechtspfleger/in?
Welche Voraussetzungen sollte man mitbringen?
Welche Einstellungschancen hat man?
Wie hoch ist der Verdienst?
Welche Sicherheiten bietet der Beruf?
Welche Unterschiede bestehen gegenüber dem klassischen Jura-Studium? ​

Diese Seizeit wurde vom Schulsprecher Thilo Grebien organisiert​​, der sein Berufspraktikums in Stufe 10 im Amtsgericht Wandsbek, genauer gesagt bei Herrn Christian Dennert absolviert hat.​ Herr Dennert ist Diplom-Rechtspfleger und konnte umfassend über seinen Beruf berichten. Das WdG sagt: „Dankeschön!“ (dG)