Archiv der Kategorie: Berichte

Inspirierende Lesung am WdG

Am 18.02.2019 hatten wir hochkarätigen Besuch: Im Rahmen eines literarischen Abends, gestaltet von Schülerinnen für Schüler, las der mehrfach ausgezeichnete Schriftsteller Saša Stanišić aus seinem Roman ‚Vor dem Fest‘ und diskutierte mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe, wie er das uckermärkische Dorf Fürstenwerder in seinem Roman zu „Fürstenfelde“ fiktionalisierte. Dabei gewährte er auch interessante Einblicke ins Leben eines Autors und erzählte, wie seine Werke von der ersten Inspiration zu einem gedruckten Buch werden. Seine geradezu lyrische Lesung begleiteten zwei Texte von Schüler*innen des 12. Jahrgangs, die eine Nacht vor dem Stadtteilfest in Volksdorf schilderten. Unterhaltsam, ironisch und gleichzeitig tiefgründig machten ihre Erzählungen transparent, dass sich ein Hamburger Vorort und seine Bewohner nicht allzu sehr von einem brandenburgischen Dorf unterscheiden. Damit illustrierten sie auch Stanišićs These, wonach sich die Dörfer auf der ganzen Welt in ihrer Struktur durchaus ähnlich seien.

Nach einem kurzweiligen Abend ging das Publikum beschwingt in die Volksdorfer Nacht, und wer von Saša Stanišićs Vortrag noch ganz berauscht war, konnte vielleicht eine Fähe sehen, die im Wald um die Schule ihre Kreise zieht.

Die Mädchenmannschaft A zieht ins Finale des Uwe-Seeler-Pokals ein!

Die Mädchenmannschaft A hat sich überaus erfolgreich ins Finale für den Uwe-Seeler-Pokal am 09.04.2019 in der Alsterdorfer Sporthalle gekämpft. Am 21.02.2019 traten sie gegen die STS Alter Teichweg, das Struensee Gymnasium, das Gymnasium Corveystrasse und Ohlstedt und die Max-Brauer-Schule an. Unsere Mädchen gingen als Zweiter aus dem Turnier hervor und qualifizierten sich somit! Die Mädchenmannschaft A zieht ins Finale des Uwe-Seeler-Pokals ein! weiterlesen

Das WdG öffnet Türen. Kommt herein.

Am 12. Januar 2019 überzeugten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen mit ihren Eltern von der Vielfalt des Lernens am WdG. Auf geführten „Bustouren“  wurden die Gäste mit den drei didaktischen Schwerpunkten des WdG – Raumpädagogik , Studienzeiten und dem digitalen Lernen – vertraut gemacht. Wer sich selbstständig informieren oder einfach mal treiben lassen wollte, folgte dem Rundgang durch den Nordflügel. Neben den einzelnen Fächern stellten hier insbesondere die Schülerinnen und Schüler des WdG ihr Engagement für und in der Schule vor: die Amnesty-AG und die Schülerinitiative „Green School“ lockten die Besucher mit informativen Ständen. In den Naturwissenschaften konnten die Viertklässlerinnen und Viertklässler experimentieren und in zwei Räumen erleben, wie Mathematik praktisch und lebendig unterrichtet wird. Kunst und Deutsch präsentierten sich mit vielen Produkten aus dem Unterricht. Diejenigen, die sich zwischendurch bewegen wollten, konnten in der Sporthalle turnen, Tischtennis spielen oder ihre Geschicklichkeit beim Waveboardfahren testen. Musikalisch wurde das umfangreiche Programm vom Unterstufenorchester und dem Chor der Oberstufe gerahmt.

Wem das WdG gefallen hat, kann sich in der Woche vom 4. Februar bis zum 8. Februar 2019 für das nächste Schuljahr anmelden.

 

Basketballer WK II erreichen das Landesfinale der Hamburger Meisterschaften

Am Freitag, den 25.01.2019, fand das Halbfinalturnier der Jungen Wettkampfklasse (WK) II im Basketball in der Sporthalle des Landesleistungszentrum Basketball am Alten Teichweg statt. Es waren drei Mannschaften qualifiziert, die in einer Gruppe jeder gegen jeden spielen mussten. Da die Mannschaft der Stadtteilschule Alter Teichweg mit National- und Jugendbundesligaspielern gespickt ist, ging es gleich im ersten Spiel Walddörfer-Gymnasium gegen das Gymnasium Othmarschen schon um den 2. Platz in der Gruppe, der den Einzug in das Landesfinale bedeutete. Basketballer WK II erreichen das Landesfinale der Hamburger Meisterschaften weiterlesen

Futsal: Mädchen A und B ziehen in die 3. Runde des Uwe-Seeler-Pokals ein, für die Jungen A und B ist in Runde 2 Endstation

2019-01-28

Alle vier WdG-Futsalteams hatten vor Weihnachten einen gelungenen Auftakt in den Uwe-Seeler-Pokal-Wettbewerb und sich erfolgreich für die 2. Runde qualifiziert. Sie spielten in der zweiten Schulwoche nach den Ferien um den Einzug in die 3. Runde. Während die Jungen A und B in dieser Runde die Segel streichen mussten, konnten sich beide Mädchenteams in ihren Gruppen durchsetzen und stehen damit in der letzten Vorrunde und damit unter den besten 12 Teams vor dem großen Finaltag Anfang April in der Sporthalle Hamburg.

Bericht der Mädchen A:
Ein sehr starkes Auftaktspiel gegen die StS Heidberg konnte nach einem Rückstand aufgeholt werden. Trotz guter Pässe und schönen Spielzügen erzielten die Gegner in der letzten Minute einen Gleichstand (3:3). Das zweite Spiel gegen die StS Kirchwerder begann mit einem Eigentor, welches auch zur Niederlage (0:1) führte. Obwohl unsere Mädchen 80%igen Ballbesitz hatten und ihr Spielverhalten noch einmal deutlich verbesserten im Vergleich zum ersten Spiel, reichte die Leistung nicht aus.
Im vorletzten Spiel gegen die Klosterschule erzielten unsere Mädchen ebenfalls einen Gleichstand (1:1). Auch hier zeigten sie gute Spielzüge und ein gleich gutes Spielniveau, trotz einiger taktischer Wechsel. Hier fehlte einfach das kleine Quäntchen Glück, denn Torchancen hatten die Mädchen zahlreiche.
Mit dem verdienten Sieg (3:0) im letzten Spiel gegen die StS Ehestorfer Weg sicherten sich die Mädchen als Gruppendritte hinter der StS Heidberg und der StS Kirchwerder den Einzug in die nächste Vorrunde. Auch hier zeigten die Mädchen gut abgestimmte Spielzüge. Am 21.2. geht es in Runde 3 um die Qualifikation für den Finaltag. (Fra)

Bericht der Mädchen B:  Am Montag, den 14.01.2019, spielten die Mädchen B (Jahrgang 2008 und jünger) in der grünen Sporthalle des Walddörfer-Gymnasiums um den Einzug in die 3. Runde des Uwe-Seeler-Pokals, dem größten Hallenfußballturnier für Schulen in Hamburg. In einer 6er-Gruppe musste sich das Team vom WdG in 5 Spielen beweisen. Im Spiel gegen die Schule Frohmestraße begann das Turnier für die Mädchen vom WdG mit einem torlosen Unentschieden, da die Chancen nicht genutzt wurden. Nach einer taktischen Umstellung klappte das Toreschießen im Anschluss umso besser und es folgten 3 Siege gegen das Gymnasium Ohlstedt (3 : 0), die Schule Ochsenwerder (2 : 0) und die Julius-Leber-Schule (4 : 0). Im letzten Spiel musste also nur noch der Gruppensieg gegen die Schule Sander Straße abgesichert werden, was durch ein Remis (0 : 0) gelang. Also sind die Mädchen B als Gruppenerster und ohne Gegentreffer für die 3. Runde qualifiziert. Diese Runde der besten 12 Teams Hamburgs findet am Dienstag, den 19.02.2019, statt. Viel Erfolg! (Rf)

Für die Jungen B waren die Gegner in der zweiten Runde eine Nummer zu groß. Als Gruppendritte der 1. Runde trafen sie auf Zweit- und Erstplatzierte. Ein 1:1 konnten sie sich im ersten Spiel erkämpfen, die anderen drei Partien gingen verloren. Auch die Jungen A sind leider ausgeschieden.

Uwe-Seeler-Pokal: Alle vier WdG-Futsal-Teams stehen in der 2. Runde

2018-12-19

Im Dezember wurde die erste Runde des Uwe-Seeler-Pokals, Hamburgs größtem Futsal-Wettbewerb der Klassen 4-6, ausgespielt. Das WdG ist in allen vier Wettkampfklassen (Mädchen sowie Jungen A und B) vertreten. Alle vier Teams haben die erste Runde erfolgreich überstanden und treten schon in der zweiten Schulwoche nach den Ferien in der nächsten Runde an (14.1.-17.1.2019). Bis die besten sechs Mannschaften für den Finaltag im April feststehen, müsse drei Vorrunden ausgespielt werden.

Die Mädchen A (Jg. 2006/07) haben sich sehr souverän als Gruppenerste mit 16:1 Toren qualifiziert: Überaus motiviert und vor allem sehr erfolgreich sind die Mädchen A  in dem Wettbewerb gestartet. Einem imposanten Sieg (6:0) gegen die Otto-Hahn-Schule folgte die Partie gegen das Gymnasium Oberalster. Auch hier konnten die Mädchen ihr Können beweisen und trafen gleich vier Mal. Das vorletzte Spiel gegen das Gymnasium Farmsen war sehr ausgeglichen, sodass ein 1:1 als gerechtes Endergebnis verbucht wurde. So galt es, im letzten Vorrundenspiel noch einmal alle Kräfte zu sammeln und konzentriert in das Spiel gegen die Stadtteilschule Mitte zu gehen. Dies zahlte sich aus, denn die STS Mitte hatte gegen das hervorragende Zusammenspiel unserer Mädchen keine Chance und so entschieden die Mädchen auch dieses Spiel 6:0 für sich. Klasse Leistung Mädels! (Fra)

Jungen A: Die Jungen A haben sich ebenfalls  sehr souverän geschlagen. In einer starken Vierergruppe starteten sie das Turnier gegen das Gymnasium Rahlstedt. Nach einem 0:0 war das Team dann warm genug, um das zweite Spiel gegen die Stadtteilschule Helmuth Hübner mit einem überlegenen 6:2 für sich zu entscheiden. Der härteste Kampf fand dann zuletzt gegen die Julius-Leber-Schule statt. Es war ein schnelles Spiel, welches der Julius-Leber-Schule viele Torchancen bot. Immer wieder wurde durch den leidenschaftlichen Einsatz der WdG-Schüler Tor für Tor verhindert, um nach hinten raus dann den Konter zu starten und den Spieß umzudrehen. Trotz dieser starken letzten Minuten reichte es gegen die Julius-Leber-Schule nur für ein 0:0. Dennoch ist das WdG-Team glücklich als Gruppenzweiter in die nächste Runde einzuziehen und möchte dort sein Können wieder unter Beweis zu stellen. (Mar)

Jungen B (Jg. 2008 und jünger): Im ersten Spiel gegen das Gymnasium Rahlstedt kassierten die Jungen B des WdG zwei  schnelle Treffer in der ersten Minute, im zweiten Spiel lagen sie gegen das Gymnasium Altona zunächst mit 1:0 in Führung und mussten das Spiel dann mit 1:3 noch aus der Hand geben. Altona wurde souveräner Turniersieger, dank zweier Absagen hat sich das WdG-Team glücklich für die nächste Runde qualifiziert!

Die Mädchen der 5. Klassen (Mädchen B) konnten sich in der eigenen Halle durch zwei Siege gegen die Schule Ahrensburger Weg (1:0) und die Schule Strenge (4:1) sowie einem Unentschieden (0:0) gegen die Grundschule Am Heidberg (Gruppenerster) den zweiten Platz in der Gruppe sichern. Letztendlich entschied nur das bessere Torverhältnis zugunsten der Mädchen vom Heidberg. Die zweite Runde findet am Montag, den 14.01.2019, wieder bei uns in der Sporthalle des WdG statt. Wir wünschen viel Erfolg! (Rf)

Basketballmädchen der WK III erreichen erneut das Landesfinale

2018-12-19

Wie in den vergangenen Schuljahren haben die Mädchen der Wettkampfklasse (WK) III das Landesfinale im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia im Basketball erreicht. Kurz vor Weihnachten konnte sich das Team am Dienstag, den 18.12.18, durch einen deutlichen Sieg (44 : 4) gegen das Gymnasium Osterbek und trotz einer denkbar knappen Niederlage (21 : 22) gegen das Goethegymnasium als Gruppenzweiter der Vorschlussrunde für das Finale qualifizieren. In einer Neuauflage des Landesfinales des letzten Schuljahres fehlte das letzte Quentchen Glück und die nötige Konsequenz unterm Korb, um sich auch gegen die Mädchen vom Goethegymnasium durchzusetzen. Die Revanche wird jedoch im Landesfinale am Freitag, den 22.02.2019, im Landesleistungszentrum Basketball am Alten Teichweg möglich sein. Der Gewinner dieses Spiels wird dann nicht nur Hamburger Meister, sondern qualifiziert sich auch für das Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin.

Basketballteam Jungen WK I eine Runde weiter
Die Schulmannschaft Jungen WK I hat sich durch 3 überzeugende und ungefährdete Siege als Gruppensieger für die Zwischenrunde im Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia/Hamburger Meisterschaften im Basketball qualifiziert. Das Team vom WdG konnte sich klar gegen die Mannschaften vom Gymnasium Marienthal (wurde Gruppenzweiter), vom Gymnasium Grootmoor und von der Stadtteilschule Barmbek durchsetzen. Somit ist auch die letzte der 4 gemeldeten Jungenmannschaften vom WdG in die Zwischenrunde eingezogen. Die Zwischenrunde der Jungen WK I findet am Mittwoch, den 09.01.2019 ab 13:30 Uhr wieder in der Sporthalle vom WdG statt. (Rf)

Jungen WK I und WK III ziehen ins Halbfinale der Hamburger Meisterschaften im Basketball ein

 

Am Mittwoch, den 09.01.19, fand das Zwischenrundenturnier im Basketball der Wettkampfklasse (WK) I in der grünen Sporthalle am Walddörfer-Gymnasium statt. Durch drei souveräne Siege gegen die Mannschaften des Emilie-Wüstenfeld-Gymnasiums, des Albrecht-Thaer-Gymnasiums und des Gymnasiums Marienthal sicherte sich das Team vom WdG den Gruppensieg und damit den Einzug in die Halbfinalrunde bei den Hamburger Meisterschaften.

Am Freitag, den 11.01.2019, musste die Basketballmannschaft der WK III vom WdG bei der Goethe-Schule in Harburg antreten. Trotz der langen Anreise zeigten sich alle Jungen sehr konzentriert und motiviert und starteten gleich mit einem deutlichen Sieg gegen die Goethe-Schule-Harburg mit 38:15. Direkt im Anschluss stand das Spiel gegen die stark einzuschätzende Mannschaft vom Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium auf dem Programm. Nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit konnte das Team vom WdG aber noch einmal das Tempo anziehen und sich letztlich verdient mit 26:16 durchsetzen. Im letzten Gruppenspiel sicherten sich die Jungs vom WdG den Gruppensieg mit einem 35:9 gegen die Stadtteilschule Eppendorf. Das Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium wurde vor dem Ausrichter aus Harburg Gruppenzweiter und ist neben dem Team vom WdG auch in die Halbfinalrunde eingezogen. Wir wünschen viel Erfolg!

Spannendes Finale beim Volleyballturnier der Mittelstufe

2018-12-17

So spannend und ausgeglichen war das Finale des Volleyballturniers der Mittelstufe seit Jahren nicht mehr: Die Teams der 9c und 10d lieferten sich drei hart umkämpfte Sätze. Mit 15:13 ging der erste an die 10d, die 9c ließ sich jedoch nicht entmutigen und gestaltete das Spiel weiter sehr ausgeglichen. Sie wehrte sogar einen Matchball ab, bevor sie mit 17:15 in der Verlängerung den zweiten Satz für sich entscheiden konnte. Im dritten Satz behielt dann die 10d mit 15:9 die Oberhand. Beide Finalisten sind qualifiziert für das Oberstufenturnier am Dienstag, den 18.12., und greifen dort ab 11.50 Uhr im Viertelfinale in das Geschehen ein.

Die Turnierleitung aus dem Sportprofil der S1 sorgte für einen reibungslosen Ablauf der über 50 Spiele. 24 Mannschaften der Mittelstufe nahmen am Turnier teil. Im Finale der Stufe 10 war die 10c mit 25:26 nur denkbar knapp dem Finalteam der 10d unterlegen. Platz 3 ging an die 10b. In der Stufe 9 errang die 9a den zweiten Platz, Platz 3 belegte die 9c im klasseninternen Duell. Der 9c gelang damit das Kunststück, mit allen drei Teams das Halbfinale zu erreichen. (Wu)