Archiv der Kategorie: Berichte

Berichte

Herzlich willkommen am WdG

 

Bei strahlendem Sonnenschein und über 30˚C im Schatten begrüßten der Schulleiter, Herr Solf, und die Unterstufenkoordinatorin, Frau Schüler, in drei kleinen Festakten die sechs neuen 5. Klassen in der Aula. Schüler*innen der Oberstufe untermalten die Einschulung musikalisch u. a. mit Werken von Mozart und Dvořák. Auch unter den besonderen Bedingungen der Gegenwart wurde an Traditionen festgehalten, sodass jede Schüler*in von ihren Klassenlehrer*innen mit einer Sonnenblume auf der Bühne beschenkt wurde. Die Pat*innen aus den 9. und 10. Klassen konnten die Fünftklässler*innen diesmal allerdings nur mit großem Abstand von der Bühne aus begrüßen und werden mit ihnen in anderer Form, per Videokonferenz, Film oder Brief, in den nächsten Tagen Kontakt aufnehmen. Herzlich willkommen am WdG weiterlesen

Feierliche Verabschiedung der Abiturient*innen

 

Ein ungewöhnliches Schuljahr endet an einem ungewöhnlichen Ort, wie Antonia M. in ihrer Abschlussrede der Schüler*innen zur feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse bemerkte. Erstmalig wurden die 109 Schüler*innen, die in diesem Jahr erfolgreich ihre Abiturprüfungen abgelegt haben, im Innenhof des WdG verabschiedet. Und doch, so hob Antonia hervor, war dieser Ort für eine feierliche Entlassung ganz passend, weil der Innenhof den Mittelpunkt der Schule und vieler Schüleraktivitäten darstelle. Dass dieser Ort von allen als Wohltat wahrgenommen wurde, lag nicht nur am strahlenden Sonnenschein am längsten Tag des Jahres, sondern auch an der Musik von Sibelius und Morricone, die die Streicher des Großen Orchesters unter der Leitung von Frau Dr. Cerachowitz darboten und die gerade im abendlichen Licht eine beinahe andächtige Stimmung evozierte. Feierliche Verabschiedung der Abiturient*innen weiterlesen

2. Platz beim Bundeswettbewerb „Echt kuh-l“

Am 18. Juni war nicht nur Goofys erster Geburtstag, sondern es fand auch die Abschlussrunde einer zweiwöchigen Projektphase in Form einer Rinder-Akademie im Museumsdorf statt. Dort lauschte die 9 c bei schönstem Sommerwetter im Garten sechs Vorträgen ihrer Mitschüler*innen zu den Themen Landwirtschaft, Fleischkonsum und Tierethik. Ein besonderes Highlight war ein Podcast innerhalb der deutschen Veganer*innen-Szene, der am selben Morgen von zwei Tierschutzaktivistinnen veröffentlicht wurde und in dem unsere Schüler*innen eine Stunde lang auf höchstem Niveau Rede und Antwort zum Goofy-Projekt stehen. Hört gerne mal rein!
Das am höchsten dotierte Geburtstagsgeschenk kam am Abend von Frau Klöckner, der Bundeslandwirtschaftsministerin: Die 9 c hat beim bundesweiten Wettbewerb „Echt kuh-l“ mit dem „Go_for_Goofy“-Projekt den zweiten Platz gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! (Da, Mh)

Chinesisches Frühlingsfest am WdG

2020-01-30

Die Fachschaft Chinesisch begrüßte das neue Jahr, das Jahr der Ratte nach dem chinesischen Mondkalender, mit einem festlichen und bunten Abend. Die Lerngruppen präsentierten durchweg zweisprachig Kostproben aus dem Chinesischunterricht und berichteten von ihren Erfahrungen in China im Rahmen des diesjährigen Schüleraustausch. Sie unterhielten das Publikum mit Gedichten, musikalischen Darbietungen und einem interaktiven Quiz zu China. Wer zudem die Geschichte der 12 Tierkreiszeichen erfahren hat, kann nun erklären, warum die Katze nicht zu den Tierkreiszeichen gehört und wie die Reihenfolge zustande gekommen ist.

Vizegeneralkonsulin Wang stellte in ihrem Grußwort die enge Verbindung zwischen Hamburg und Shanghai durch die langjährige Städtepartnerschaft heraus, für welche der Schüleraustausch ein wichtiger Bestandteil ist. Auch im kommenden Jahr richtet das WdG den Schüleraustausch aus. Im Spätsommer besucht die Gruppe aus Shanghai Hamburg, in den Herbstferien reist die Hamburger Gruppe nach Peking und Shanghai.

Lyrik im Literarischen Salon

 

Klein aber fein war der Lyrikabend, zu dem die S4-Kurse von Herrn Sell (Deutsch) und Herrn Mehnert (Theater) eingeladen haben. In einem bunten Strauß von Inszenierungen und Lesungen, garniert durch kleine literarische Quartette, die das Gesehene und Gehörte anschließend reflektierten, setzen sich die Akteure und Gäste außerhalb der Schulzeit mehr als zwei Stunden lang lust- und anspruchsvoll mit Lyrik auseinander. Neben Gedichten von Goethe, Rilke, Gernhard oder Kästner wurden auch selbstgeschriebene Gedichte zu Gehör gebracht. Zur besonderen Stimmung trug auch der Raum bei: Im Leseraum der Bibliothek sorgte eine Mischung aus Bühnenscheinwerfern und gemütlichen Sitzsäcken für eine gemütliche und zugleich inspirierende Atmosphäre. (Mh)

Uwe-Seeler-Pokal: Alle drei Futsalteams des WdG erreichen die 3. Runde

 

Sowohl die Mädchen A als auch die Jungen B blieben in ihren Spielen ungeschlagen und haben sich als Gruppenerste souverän für die dritte Runde des größten Fußballwettbewerbs Hamburgs qualifiziert. Auch die Jungen A haben die Vorschlussrunde erreicht. Nach drei ausgeglichenen Spielen gab das bessere Torverhältnis den Ausschlag für Platz drei und damit das Ticket für die nächste Runde.

Die 3. Runde und zugleich letzte Vorrunde vor dem großen Finaltag in der Alsterdorfer Sporthalle wird vom 17.-20.2. ausgespielt. Einen ausführlichen Bericht zum Spiel der Jungen-Manschaft B finden Sie hier. (Wf, Mar)

WdG-Schüler*Innen helfen bei der Ernte für Goofy

 

In den letzten Oktobertagen haben diverse Schülerinnen und Schüler aus den Stufen 7 bis 11 am Tonradsmoor bei der Ernte von Rote Beeten und Kartoffeln geholfen. Durch  Goofy, das Stierkalb der 9c, ist die ganze Schule Teil der Hofgemeinschaft des Museumsdorfes geworden und mit verantwortlich für Goofys Winterfutter. 6 kg Rüben frisst der Gute täglich neben Heu und Stroh! „Warum kaufen wir die nicht bei Edeka?“ fragte auf dem Feld ein Siebtklässler.

Die fleißigen Helfer durften sich von den Erdfrüchten in Bio-Qualität natürlich auch welche mitnehmen. Nun wird in den häuslichen Küchen eifrig mit Rote-Beete-Rezepten experimentiert.

Erfolge in der Leichtathletik

Am vergangenen Mittwoch fanden bei bestem Wetter die diesjährigen Hamburger Leichtathletik Einzelmeisterschaften der Schulen auf der Jahnkampfbahn  statt. Das WdG reiste mit 36 Athletinnen und Athleten an, die um die Meistertitel kämpften. Die Mannschaft kehrte mit sechs bronzenen, drei silbernen und vier goldenen Medaillen zurück nach Volksdorf.

Gideon M. (800m), Liane D. (800m), Josefine A. (Kugelstoßen) und Nele B. (75m) holten sich die Meistertitel. Silberne Medaillen gab es für Felix A. (100m, Weitsprung) und Ida S. (Ballwurf). Auf dem bronzenen Platz fanden sich Fabian G. (Hochsprung), Liam T. (Weitsprung), Jan L. (100m), Lisanne D. (100m), Berit Sp.(800m) und Emma St. (800m) ein.

Vor allem das gute Abscheiden der Jungen der WK3 Mannschaft des WDG macht Mut auf einen spannenden Wettkampf beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in der Leichtathletik Ende September in Berlin, wo die Jungs im Olympiastadion antreten dürfen. (PI)

Die 5e und die 5d bauen aus Paletten Schulhofbänke

 

Kaum eingeschult, haben die 5e und eine Woche später die 5d  aus gebrauchten Paletten auf Initiative und unter der Anleitung der frischgebackenen WdG-Ehemaligen Valentin, Julian und Felix (Abi 2019, Green-School-AG) 12 Schulhofbänke und 3 Tische gebaut. Zusammen mit ihren Klassenlehrern Lisa Schnmidt, Stephan Funk, Jan Ruhrig sowie den Paten und Herrn Mehnert wurde gesägt, gebohrt und geschraubt. Der besondere Clou: Die Rückenlehnen können als Stufenbeete mit Kräutern und Blumen bepflanzt werden. Die Südterrasse wird dadurch enorm aufgewertet und die 5.-Klässler haben gleich mal gelernt, wie man die eigene Schule tatkräftig verschönern kann. Ein besonderer Dank gilt Herrn Piepereit von der gleichnamigen Gartenbaufirma aus Volksdorf, auch ein ehemaliger WdG-Schüler, der uns 60 Paletten gespendet und angeliefert hat. Was wären wir ohne unsere Ehemaligen!

Neue Pflanzen in der Cafeteria

Sieben Jahre haben unsere alten Pflanzen – einst ein Geschenk aus einem Großraumbüro – treu die Cafeteria begrünt, zuletzt zunehmend geschwächt und traurig, denn die Hydrokultur tat es nicht mehr. Seit heute nun schmücken 32 frische Goldfruchtpalmen die 16 Kübel. Sie sorgen in dem großen Raum für lauschige Ecken und ein frisches Klima und laden Jung und Älter zum Verweilen ein. Kommt und genießt die Oase!

Über Veränderungen in den Räumen des WdG informieren wir Sie und euch von nun an regelmäßig. Verfolgt dazu den neuen Blog „Kabinettspiegel“ am rechten Seitenrand.