Belegauflagen

Was muss ich bei der Wahl zur Studienstufe beachten?

Aus dem Angebot der Schule darf man sich im Rahmen bestimmter Vorgaben seine Unterrichtsfächer zusammenstellen. Zur Sicherheit sollte man sich aber immer noch Alternativen für seine Wahl offen halten, da die Schule nicht alle zur Wahl angebotenen Fächer einrichten kann; diese Entscheidung hängt u.a. von den Schülerwahlen ab.

Alle Schülerinnen müssen in allen 4 Semestern der Studienstufe jeweils 34 Wochenstunden Unterricht haben; davon entfallen in jedem Falle

  • jeweils 4 Wochenstunden auf die Fächer Deutsch, Mathematik und auf eine der Fremdsprachen Englisch, Spanisch, Russisch, Latein, Chinesisch oder Französisch (siehe auch Kernfachbereich),
  • 10 – 14 Wochenstunden auf einen Fächerverbund, der Profil genannt wird (siehe auch Profilbereich),
  • 2 Wochenstunden für eins der Fächer Kunst, Musik oder Theater,
  • 4 Wochenstunden für entweder eins der Fächer Geschichte, Geografie oder PGW oder im Verbund von zwei 2-stündigen Kursen der Fächer Geschichte, Geografie, PGW und Psychologie,
  • 2 Wochenstunden für eins der Fächer Religion oder Philosophie,
  • 4 Wochenstunden für eins der Fächer Biologie, Chemie oder Physik,
  • 2 Wochenstunden für einen Sportkurs

Einige Fachauflagen werden bereits durch die Fächer im Profil erfüllt. So darf man zu dem Sportunterricht im Sport-Profil z.B. keinen weiteren Sportkurs hinzu wählen. Anders ist es im Babel-Profil: Hier muss sichergestellt sein, dass Englisch und eine weitere Fremdsprache gewählt werden; eine dieser beiden Fremdsprachen gilt dann nach Wahl des Schülers als Kernfach-Fremdsprache.