Schulsprecher

Moin, moin!

Wir sind das neue Schulsprecherteam „Mission Possible” und freuen uns riesig, dass wir die diesjährige spannende Schulsprecherwahl für uns entscheiden konnten.

Unser Team setzt sich aus sieben Mitgliedern der Oberstufe zusammen: v.l.n.r. Nane (Babel Profil, S3), Teresa (Babel Profil, S3), Julian (Technik Profil, S3), Bendix (Babel Profil, S3), Luise (Life-Science Profil, S1), Amelie (Babel Profil, S1), Johann (Babel Profil, S3).

Unseren Teamnamen Mission Possible haben wir uns natürlich nicht zufällig ausgesucht, er steht klar für unser Motto „mögliche und realistische Projekte umzusetzen”. Wir haben keine Wahlversprechen gemacht, bei denen wir uns nicht vorher schon Gedanken über die genaue Umsetzbarkeit gemacht haben.

Außerdem ist es uns als Team sehr wichtig unsere laufende Schulsprecherarbeit direkt mit der Schülerschaft zu teilen und immer als Ansprechpartner bei Wünschen, Anregungen und Problemen von unseren Schulkameraden bereit zu stehen.

Hierzu haben wir dreimal die Woche (montags, mittwochs und freitags) eine sogenannte „offene Schulsprecher-Studienzeit”. Zu diesen Zeiten stehen die Türen unseres Schulsprecherraumes jedem Schüler offen und wir freuen uns über weitere Ideen und Anregungen aus der Schülerschaft.

Einen Großteil unserer Projekte und Ziele haben wir in sieben Projektgruppen aufgeteilt. Innerhalb dieser Gruppen haben wir während unserer Schülerratsreise Ende Oktober in Göhrde intensiv mit weiteren Mitgliedern des Schülerrates gearbeitet.

Unsere Projektgruppen:

Nachhaltigkeit: Im Nachhaltigkeits-Komitee haben wir uns in diesem Jahr Gedanken darüber gemacht, wie wir als Schule zu einer globalen nachhaltigen Entwicklung beitragen können. Mit Blick auf die “Sustainable Development Goals” wollen wir kleine Veränderungen wie den Ressourcen schonenden Umgang  mit wertvollen Materialien fördern. Außerdem stehen größere Projekte wie zum Beispiel die Einführung einer umweltfreundliche WdG-Trinkflasche im Raum.

Rat der Visionen: In dieser Projektgruppe machen wir uns Gedanken über sehr umfangreiche Vorhaben und Ideen des Schülerrates. Zum einen wird eine Kooperation mit den Jugendlichen der Flüchtlingsunterkunft an der Eulenkrugstraße vorangetrieben, aber auch die stärkere Einbindung von europapolitischen Themen in den Unterricht wird hier diskutiert.

Seizeiten und Studienzeiten: Wir beschäftigen uns mit der Gestaltung und Planung von Workshops und Vorträgen, die parallel zur Studienzeit monatlich angeboten werden. Ein Beispiel hierfür wäre eine „Auslands-Seizeit”, bei der Schüler, die schon im Ausland waren, Erfahrungen aus dem Ausland berichten und somit jüngeren Schülern Hilfestellung leisten können, die sich mit dem Thema Auslandsaufenthalt auseinander setzen. Es sind weitere Seizeiten mit einer weiten Bandbreite von Themen in Planung, diese reichen von methodischen Fragen, beispielsweise: „Wie erstelle ich eine gute Powerpoint Präsentation?”, bis hin zu  informativen Vorträgen, die von Externen gehalten werden.

Raumgestaltung: Die Raumgestaltungs-Projektgruppe arbeitet in Kooperation mit Herrn Mehnert an der räumlichen Weiterentwicklung unserer Schule. Unsere Idee ist es, die Flure nach dem Konzept „eine Weltreise durch das Walddörfer Gymnasium“ einzurichten. Außerdem lassen wir unsere Ideen in die neue Gestaltung der Lernmittelbücherei mit einfließen, welche digitales und analoges Lernen vereinen soll.

Digitales Lernen: Als Projektgruppe „Digitales Lernen“ machen wir uns Gedanken zu den digitalen Fragen, denen sich unsere Schule jetzt und in Zukunft stellen muss. Außerdem arbeiten wir an der Ausweitung unserer online Lernplattform „itsLearning“, um diese noch besser in den analogen Unterricht integrieren zu können.

Waldgeist: Das Waldgeist-Komitee beschäftigt sich mit verschiedenen Projekten, die zur Stärkung der Schulgemeinschaft am WdG (gedacht sind)[beitragen]. Wir wollen unsere Schule nicht zur zu einem Raum des Lernens, sondern auch als Raum der aktiven Beteiligung am Schulleben fördern und so eine noch angenehmere Lernatmosphäre zu schaffen. Aktuell sind wir gerade dabei, eine Spirit-Week, den jährlichen Winterball für die Oberstufe und die Weiterentwicklung der Schulkleidung zu planen.

Sportevents: Während der SR-Reise wurde in dieser Projektgruppe für die Schülerschaft ein FIFA-Turnier geplant. Darüber hinaus haben wir Pläne für zukünftige Sportturniere an unserer Schule entworfen, welche auch das Potenzial haben, schulübergreifend stattzufinden.

Außerdem ist es uns als Team sehr wichtig die Fortschritte unserer Arbeit immer für die Schülerschaft präsent zu halten. Hierfür präsentieren wir unsere aktuellen Ergebnisse nicht nur auf unseren Stufenassemblies, sondern schreiben auch Berichte für die Schülerlounge auf unserer Lernplattform itsLearning. Somit laufen unsere Projekte nicht nur im Hintergrund ab, sondern alle Schüler werden über diese Kanäle über Aktuelles informiert.

Für die jüngeren Schüler der Stufen 5 und 6 gibt es traditionell die sogenannte „Pizza Connection” mit Übernachtung in der Schule. Diese wird als Mini-Schülerrats-Tagung angesehen und gibt uns die Möglichkeit, auch die jüngeren Schüler an die Inhalte und Strukturen des Schülerrates heranzuführen. Zudem planen wir beispielsweise die Unterstufenparty gemeinsam mit den jüngeren Experten. Dies hat zur Folge, dass die, an unserer Schule groß geschriebene SCHÜLERPARTIZIPATION, bereits in den untersten Stufen beginnen kann.

Zusätzlich arbeiten wir noch in Kooperation mit dem Alumni-Verein unserer Schule. Gemeinsam mit Ehemaligen organisieren wir Vorträge für Schüler der Oberstufe, welche in dem Format der Berufs- und Studienorientierung am WdG in den Studienzeiten stattfinden. Der Sinn hinter diesem Konzept liegt primär darin, dass Alumni von ihren Erfahrungen in Studien- und Berufswahl berichten, und diese Erfahrungen an die Schüler weitergeben können.

Unsere Projekte sind ausschließlich durch Ideen von Schülern entstanden. Diese Eigeninitiative und Engagement sind sehr besonders und ausgeprägt an unserer Schule! Die daraus resultierenden Projekte und Vorschläge werden im Rahmen des Schülerrates vorangetrieben und koordiniert.

Außerdem vertreten wir als Schulsprecher alle Schüler unter anderem bei Lehrerkonferenzen, Schulkonferenzen, Elternratssitzungen und im Gespräch mit unserer Schulleitung und dem gesamten Schulleitungsteam.

Wir sehen uns als Sprachrohr der Schülerschaft und möchten durch unsere laufenden Projekte und Ideen das WdG zu einer noch progressiveren Schule machen.

Auf ein tolles Jahr voller innovativer Ideen und einem willensstarken Engagement von UNS Schülern!

-Mission Possible